Beste Kürbiscremesuppe der Welt

So einfach und so lecker.

 

Da bin ich wieder…heute mit einem super leckeren Rezept für die weltbeste Kürbiscremesuppe. Leider habe ich es nicht früher geschafft, aber alle Mütter wissen: ein Baby mit Fieber ist nicht so lustig. Und so strichen die Tage ins Land, ohne dass ich auch nur etwas sinnvolles geschafft habe. Jetzt ist grad Mittagschlaf angesagt und die Zeit nutze ich einfach mal, um euch, grad noch rechtzeitig für Halloween, meine Kürbiscremesuppe zu präsentieren.

Bei Kürbissen scheiden sich ja die Geister, die einen lieben ihn und alles was man in der Küche so damit zaubern kann, die anderen finden ihn als Dekoration zu Halloween grad noch in Ordnung, aber in den Topf käme er dort nicht. Ich persönlich finde ja, es kommt ganz auf den Kürbis an, die ja alle ziemlich unterschiedlich schmecken. Für meine Lieblingskürbissuppe, die immer gut ankommt, sogar bei denen, die Kürbis geschmacklich eigentlich nicht so mögen, verwende ich den Hokkaido-Kürbis. Ein absolutes Muss ist dabei die Zugabe von Frischkäse, die den Geschmack letztendlich so lieblich-mild macht. Also unbedingt nachkochen und einfach mal probieren.

Was ihr braucht:

1 Hokkaido-Kürbis

3 Kartoffeln

1 Suppengrün

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

75g Frischkäse natur

75g Frischkäse Kräuter

1 TL Ingwer

ca. 2EL Brühe (je nach Menge)

Eigentlich ist es ganz einfach und gar kein Geheimnis: Den Kürbis waschen, vierteln und das innere entfernen. Anschließend in kleine Stücke schneiden und in den Topf. Geschält werden muss der Hokkaido nicht. Suppengemüse, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen und mit dazu geben. Die Stücke müssen gar nicht so klein sein, es wird eh alles püriert. Wer mag, kann noch ein bisschen Ingwer dazu geben, als Pulver oder frisch.

Jetzt wird ein Süppchen gekocht…

Nur so viel Wasser in den Topf geben, dass das Gemüse bedeckt ist, noch ein bisschen Brühe dazu und so lange kochen, bis alles weich ist.

Ruhig mal abschmecken! Wenn die Suppe noch nicht würzig genug ist, etwas mehr Brühe hinzugeben.

Bevor die Suppe püriert wird, sollte etwas Flüssigkeit abgekippt werden. Ich nehme so viel ab, dass die Flüssigkeit ca. 1-2cm unter dem Gemüse beginnt, also etwas weniger, als bedeckt.

Dann kann schon fleißig püriert werden.

Zum Schluss noch den Frischkäse mit unter pürieren und fertig ist die beste Kürbissuppe der Welt.

War doch gar nicht so schwer, oder?

 

Viel Spaß beim Nachmachen & Happy Halloween.